Kontakt
Elektro Mönnig GmbH & Co. KG
Borkener Str. 128a
48653 Coesfeld
Homepage:www.elektro-moennig.de
Telefon:02541 - 51 20
Fax:02541 - 85 25 4

WhatsApp

Kommunikation und Netzwerktechnik

Moderne Kommunikationslösungen bieten viele Möglichkeiten, sind aber oft auch schwer durchschaubar. Grund dafür die Themenvielfalt: Die Kommunikationstechnik hat viele verschiedene Teilbereiche - von der Festnetztelefonie bis hin zu Glasfaser-Internet und Heimnetzwerk.

Netzwerktechnik
Das Internet, die Telefonkommunikation, die Netzwerktechnik - alles entwickelt sich rasant und bietet fast täglich neue Möglichkeiten.

Internet

Die technische Entwicklung schreitet in diesem Bereich in einem enormen Tempo voran. Ein Beispiel dafür ist die rasante Verbreitung des Breitband-Internets mit seinen vielfältigen Möglichkeiten, die wir Ihnen in diesem Inhalt auch näherbringen. Wichtig ist, dass Sie bei der Auswahl der Kommunikationsmittel, wie Telefon, Internet und Netzwerk, auch neue Techniken berücksichtigen. Und genau hierbei unterstützen wir Sie.

Das Internet lässt sich auf viele unterschiedliche Arten verwenden. Das Surfen auf den unterschiedlichen Websites ist nur ein Aspekt davon. Klar, das kennen Sie, sonst könnten Sie diesen Text ja jetzt gar nicht lesen. Darüber hinaus lässt sich allerdings noch viel mehr damit anstellen als nur Surfen, Onlineshopping, Chatten und E-Mails schreiben - leider geht das oft viel zu langsam...

Kennen Sie das Problem?

Die vierköpfige Familie Netzer hat eine in Ihrer Wohnung eine gute DSL-Anbindung und hat extra die höchstmögliche Datenübertragungsrate bei Ihrem Internetanbieter bestellt. Eigentlich klappt jede Anwendung, die mit dem Internet zu tun hat, ganz gut.

Eines Tages ging es dann so langsam los... Während der Sohn ein Online-Rollenspiel spielte, hat sich die Tochter einige Musikvideos angesehen. Frau Netzer schaute gerade auf Amazon Prime seine Lieblingsserie und Herr Netzer hat gerade eine Internettelefonkonferenz mit einem Geschäftspartner.

Auf einmal rief die Mutter "Ich kann die Sendung nicht mehr schauen, was ist da los", das Spiel des Sohns war kaum noch spielbar was er auch lauthals in seinem Zimmer verkündete. Die Videos der Tochter stoppte alle 1-2 Sekunden, um nachzuladen und der Vater verpasste wichtige Details in der Konferenz, weil die Übertragungen stockten. Alle sind unzufrieden oder sogar wütend. Alle sind sich einig: So darf es nicht weitergehen!

Hier ist die Lösung!

Selbst wenn Sie aktuell noch keine Probleme haben, ist eines sicher: Die Anwendungen, die über das Internet laufen, werden ständig mehr und zudem werden sie auch immer höherwertig. Das hat zur Folge, dass immer mehr Daten über kurze Zeiträume übertragen werden müssen. Die verfügbaren Internetverbindungen können jedoch nur eine begrenzte Anzahl von Daten pro Sekunde übertragen.

Die Lösung ist eine zukunftssichere Internetanbindung und ein durchdachtes Netzwerk. Wussten Sie, dass Glasfaserkabel in der Lage sind Daten als Lichtimpulse in nahezu Lichtgeschwindigkeit zu übertragen? Aus diesem Grund werden Glasfaserkabel auch als Lichtwellenleiter bezeichnet.

Im Gegensatz zu den bisher verwendeten Kupferkabeln, die z.B. bei DSL-Anschlüssen verwendet werden, sind bei Glasfaser keine Elektronen, sondern Photonen (Lichtimpulse) für die Datenübertragung verantwortlich. Dadurch kann die Übertragung viel schneller vonstattengehen.


Internet mit Glasfaserleitungen

Unsere klare Empfehlung: Wenn Sie in Ihrem Wohnort die Möglichkeit haben, wechseln Sie zu einer Glasfaseranbindung. Nur so werden Sie auch zukünftig viel Freude mit Ihrem Internetanschluss zu haben. Gern beraten wir Sie dazu. Es werden immer mehr und bessere Anwendungen dazukommen. Hier einige Beispiele:

Internetnutzung mit dem Tablet

Internetfernsehen

Über das Internet lassen sich zusätzliche Fernseh­ange­bote em­pfangen. Beispiele dafür sind die bekannten kostenpflichtigen Dienste Netflix oder Amazon Prime. Damit lassen sich Filme und Serien live auf das Fernsehgerät übertragen. Diese Übertragungsart nennt sich „Streaming-Media“. Moderne Fernseher verfügen bereits von Haus aus über Minianwendungen (Apps), mit denen sich die bekanntesten Dienste im Internet nutzen lassen. Darüber hinaus kann man auch auf Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel die Darstellung der Programminformationen aller Fernsehkanäle, zugreifen. Um das zu verwenden, müssen Fernsehgeräte mit einem WLAN-Netzwerk verbunden werden. Es ist damit auch möglich Daten über das drahtlose Netzwerk z.B. von dem eigenen PC zu empfangen und abzuspielen.


Internetradio

Wie beim Internetfernsehen lassen sich auch Radio­programme über das Internet empfangen. Dabei gibt es bedeutend mehr Auswahl, als bei einem herkömmlichen Empfangsgerät. Neben dem kostenlosen Radioempfang über das Internet gibt es auch kostenpflichtige Streaming-Dienste, bei der Sie mit einer monatlichen Gebühr Zugriff auf eine schier unbegrenzte Anzahl an Songs haben. Damit können Sie Ihre bevorzugte Musikrichtung hören und diese Dienste schlagen Ihnen auch ähnliche Titel vor, wie die, die Sie sonst gern hören. Eine vorstellbare Anwendung wäre ein internetfähiges Radiogerät, welches über die Bluetoothtechnik Ihre Lieblingsmusik auf verschiedene Lautsprecher in Ihrem Haus verteilt – ganz ohne Kabel. Egal in welchen Raum Sie gehen, Ihre Lieblingsmusik begleitet Sie.


Smart-Home und die Cloud

Viele Anwendungen in einem intelligenten Haus laufen über das Internet. Somit ist es möglich von unterwegs die Heizung anzuschalten, wenn man weiß, dass man gleich nach Hause kommt. Mit installierten Videokameras kann man über das Smartphone schauen, was Zuhause gerade passiert. Die Möglichkeiten werden zunehmend mehr.

Auch das sogenannte „Cloud-Computing“ funktioniert nur über das Internet. Es handelt sich dabei eigentlich nur um Speicherplatz der von einem Dienst zur Verfügung gestellt wird. Sie können mit Ihren Zugangsdaten zum Beispiel Bilder, Videos, Texte und Musik dort hinterlegen. Der Vorteil ist, dass Sie von jedem internetfähigen Endgerät auf Ihre Daten zugreifen können.


Heimnetzwerk

Wie einfach ist das denn? Wir sagen Ihnen, wie Sie ganz leicht Zeit und Aufwand sparen: mit einem Heimnetzwerk, in dem Computer, Laptop, Tablet, Smart Home Geräte und Co. miteinander kommunizieren und Daten austauschen können.

Heimnetzwerk

Wozu ein Heimnetzwerk?

Mit einem Heimnetzwerk können Sie Medien und Dateien ganz einfach und ohne USB-Stick, externe Festplatte oder Ähnliches zwischen verschiedenen Geräten, wie Laptop, Smartphone, und PC, austauschen und auf zentral gespeicherte Inhalte zugreifen.

Ihr Heimnetzwerk stellt zudem die Grundlage smarter Anwendungen im intelligenten Zuhause dar. Es macht Funktionen wie die Steuerung der Beleuchtung oder Heizung erst möglich.

Durch eine geeignete Konfiguration können Sie die Geräte in Ihrem smarten Heimnetzwerk bei Bedarf über das Internet erreichen, um beispielsweise per App Ihr Smart Home auch von unterwegs zu steuern.

Vorteile eines Heimnetzwerkes

  • gemeinsame Nutzung von Hardware, z. B. Drucker oder Speichermedien
  • große Übertragungsraten mit hohen Geschwindigkeiten
  • Kostenreduzierung
  • vereinfachte Datensicherung
  • einfacher Datenaustausch
  • Aktualität des Datenbestandes
  • keine Datenübertragung via CD, USB Stick oder ähnlichen Speichermedien nötig
  • viele Möglichkeiten durch Festplattenrekorder, netzwerkfähige Spiele, Netzwerkspeicher, Videosysteme etc.
Youtube Video
6-Port, USB Type-C™ von DIGITUS by ASSMANN

Telefon

Sie kennen noch die Wählscheibentelefone mit dem extra langen Kabel, damit man ungestört im Nachbarraum telefonieren kann? Dies ist zum Glück schon lange vorbei. Aber auch in der heutigen Zeit ändern sich Techniken rasend schnell.

Moderne Telefonkommunikation geht heute per Internet

VoIP-Anschluss: Zeitgemäß und zukunftssicher

Der VoIP-Anschluss (Voice over Internet Protocol) nutzt für die Übertragung der Sprach­signale die Internet­verbindung und bietet alle Komfortmerkmale der alten Anschlussarten. Somit verschmelzen bei dieser Anschluss­art die Bereiche der Informations­technik (IT) und Tele­kommunikations­technik (TK). Auch für die zukünftige Telefonie ist also eine schnelle Internet­leitung vonnöten. Weitere Infos erhalten Sie auch bei Ihrem Telefonanbieter.


Sprechanlagen

Es ist einfach angenehm komfortabel, wenn die Eltern in einem Einfamilienhaus alle Kinder über eine hausinterne Sprechanlage zum Essen rufen können. Aber Sprechanlagen sind nicht nur praktisch, sondern bieten, im Falle der Türkommunikation, auch einen großen Teil an Sicherheit.

Mobile Türkommunikation

Kennen Sie das Problem?

Kennen Sie das Problem? Sie freuen sich total auf eine wichtige Sendung, die die Post heute liefern wird, aber Sie können nicht den ganzen Tag zuhause warten, weil Sie noch viele Dinge erledigen müssen. Im schlimmsten Fall erreicht der Paketbote weder Sie noch Ihre Nachbarn und nimmt das ersehnte Paket wieder mit - sehr ärgerlich.

Hier ist die Lösung!

Das passiert Ihnen mit einer mobilen Türkommunikation nicht mehr: Sie be­kom­men das Klingelsignal von Ihrer Klingel direkt auf Ihr Smartphone gesendet und können dann damit mit dem Postboten, der vor Ihrer Haustür steht, sprechen. Sagen Sie Ihm einfach, wo er das Paket deponieren soll, damit Sie es später dort entnehmen können.

Youtube Video
Access Gate von Hager - Türkommunikation per App
Youtube Video
Türsprechanlage per App steuern mit Gira

Perfekt vernetzt - mit hochwertigen Produkten von diesen Marken

Lösungen von Hersteller Agfeo
Lösungen von Hersteller DIGITUS by ASSMANN
Lösungen von Hersteller Elcom
Lösungen von Hersteller Gira
Lösungen von Hersteller Rademacher
Lösungen von Hersteller PHOENIX CONTACT

WLAN, Glasfaser, Telefonanlage? Machen wir gern für Sie!

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Elektro GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang