Kontakt
Elektro Mönnig GmbH & Co. KG
Borkener Str. 128a
48653 Coesfeld
Homepage:www.elektro-moennig.de
Telefon:02541 - 51 20
Fax:02541 - 85 25 4

WhatsApp

Rauchmelder

Die Statistik beweist, wie wichtig Rauchmelder sind: Jährlich brechen in Deutschland nahezu 200.000 Brände aus. Häufig sind technische Defekte Brandauslöser, die insbesondere in Privathaushalten zu einer tödlichen Falle werden können.

Rauchmelder und Rauchwarnmelder  schützen
Ein Feuer und man steht praktisch vor dem Nichts. Rauchmelder können Leben retten und Ihr Hab und Gut schützen.

Die wichtigsten Antworten zum Thema Rauchmelder

Die Rauchmelderpflicht gilt mittlerweile bundesweit mit einzelnen lokalen Unterschieden - je nach Bundesland. Die Faustregel besagt, dass ein Rauchmelder für einen ca. 60 qm großen Raum ausreichend ist, außer wenn es dieser durch Teilwände, Raumtrenner bzw. große Möbelstücke unterbrochen ist oder eine L-Form aufweist. Bei solchen Räumen sollten im Zweifel dann immer zwei Rauchmelder angebracht werden.

Schlaf-, Kinder-, Arbeits- und Wohnzimmer sollten mit Rauchwarnmeldern ausgerüstet werden. Zudem müssen auch die dazugehörigen Flurräume bestückt werden, die in diese Aufenthaltsräume hinein- bzw. dort hinausführen.

Rauchmelder sollten immer lt. Bedienungsanleitung installiert werden. Dabei sollten Sie bestenfalls immer in der Mitte der Zimmer­decke, stets waa­ge­recht und nicht in der Nähe von Lampen, Balken oder an einer zugi­gen Stelle installiert werden. Es versteht sich von selbst, dass sie nie durch Schränke zugestellt oder mit Farben überstrichen werden dürfen, weil sonst die Funktion beeinträchtigt wird.

Generell ist für die Installation von Rauchwarnmeldern der Eigentümer einer Immobilie zuständig. Es ist in den einzelnen Landesbauordnungen der einzelnen Bundesländer unterschiedlich geregelt, wer für die Wartung zuständig ist. Zudem kann auch in Mietverträgen geregelt sein, wer für die Installation und Wartung der Rauchmelder zuständig ist.

Rauchwarnmelder von Rademacher
Rauchmelder
von Rademacher

Wartung und Überprüfung von Rauchmeldern

Bei einer Wartung handelt es sich um eine vorsorgliche Maßnahme, die einen möglichen Ausfall der Rauchmelder verhindern soll und somit die Langlebigkeit des Gerätes sicherstellt. Wie häufig eine Überprüfung durchgeführt werden muss, können Sie der Bedienungsanleitung des Rauchmelders entnehmen - in der Regel ist von einer Wartung pro Jahr auszugehen. Ein einfaches Nachsehen, ob die Batterie leer ist und der Rauchmelder noch blinkt, reicht dafür nicht aus.

Es ist empfehlenswert, diese lebenswichtige Überprüfung jährlich von einem Fachbetrieb durchführen zu lassen. Ein Fachmann weiß, auf welche Aspekte zu achten ist und hat darüber hinaus die Möglichkeit, bei jedem Rauchmelder einen Feuer- bzw. Rauchalarm zu simulieren, um das Gerät korrekt und realitätsnah zu testen.

Funktionsprüfung eines Rauchwarnmelders Bild 3
Das Gerät wird über den Rauchwarnmelder gestülpt und dann wird Testrauch eingeleitet, um zu sehen, ob der Rauchwarnmelder korrekt auslöst.

Zuständig für die Kontrolle und regelmäßige Wartung der Rauchmelder ist - in aller Regel - der Haus- oder Wohnungseigentümer; er kann diese Verantwortung jedoch - sofern vorhanden - auf den Mieter übertragen. Die jeweils verantwortliche Person haftet, wenn bei einem Brand oder bei Rauchentwicklung der Rauchmelder seinen Dienst versagt. Ausnahme: Es kann die regelmäßige Prüfung durch einen Fachbetrieb nachgewiesen werden.

Sicherheit geht vor! Gute Marken mit zuverlässigen Rauchmeldern:

Smart Home Lösungen von Hersteller Gira
Smart Home Lösungen von Hersteller Hager
Smart Home Lösungen von Hersteller Rademacher
Smart Home Lösungen von Hersteller Theben
Smart Home Lösungen von Hersteller JUNG

Für Installation und Überprüfung von Rauchwarnmeldern sind wir in der großräumigen Region rund um Coesfeld Ihr professioneller Ansprechpartner!

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Elektro GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang